Menü

Kategorie: Allgemein

Symposium 2020 abgesagt

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Lighthouse-Freunde

Das diesjährige Symposium findet nicht statt. Leider müssen wir wie viele dieses Jahr auf die meisten Events wegen Corona verzichten.

Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüssen

Ihr Zürcher Lighthouse


Spenden Bestätigungen

Liebe Spenderin, lieber Spender

Leider können wir im Moment keine Spenden erfassen, da wir ab 7. Juli 2020 eine neue Spendensoftware erhalten. Diese wird gerade aufbereitet und die ganzen Daten migriert. Wir entschuldigen die Verzögerung, falls Ihre Spenden noch nicht bestätigt werden.

Für Fragen stehen wir Ihnen immer gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen

Ihre Stiftung Zürcher Lighthouse

 


Corona prägt auch den Alltag im Lighthouse


Seit März 2020 hat die Coronavirus-Krise auch im Lighthouse viele einschneidende Massnahmen gebracht. Stiftungsrat und Verwaltungsrat stehen im kontinuierlichen digitalen Austausch mit der Geschäftsführung, um die Voraussetzungen zu sichern, damit Herausforderungen gemeistert werden können, wie zum Beispiel vom COVID-19 betroffene Patientinnen und Mitarbeitende, oder die Schutzmaterialengpässe, oder Infrastrukturanpassung im Bereich Isolierung, das tägliche Sterben in unserem Hause, und natürlich auch das stemmen der Mehrkosten.

Mit einem persönlichen Virus-Negativ-Test in der Tasche habe ich mich nun erstmals selber von der Situation im Lighthouse ein Bild gemacht. Ich bin stolz auf mein Lighthouse-Team, welches unter grösster Aufopferung versuchen unseren schwerstkranken Bewohnerinnen und Bewohner einen nach wie vor möglichst menschenwürdigen Alltag schenken zu können. Euch allen ein grosses Lob und Anerkennung.

Dank grösstmöglicher Schutzmassnahmen können wir mit Einschränkungen unser Palliativ-Angebot aufrechterhalten. Dafür erhalten wir eine grosse Dankbarkeit all unserer anvertrauten Mitmenschen. Das grösste Problem, welches mir kundgetan wurde, ist die zurzeit notwendige soziale Distanz. Es ist hart, wenn Angehörige nur sehr beschränkt ihre Liebsten besuchen können. Es zerreisst einem das Herz, wenn wir unsere schwerstkranken Bewohner nicht in die Arme zum Trösten nehmen können, und selbst in den Stunden des Sterbens eine gewisse Distanz wahren müssen. Aber, wir wissen um die Kraft von mitmenschlichen Worten und Gesten. Und wir wissen um den unzählbaren Wert, dass wir auch in dieser Krise ein Ort sind, wo wir höchste Sicherheit und grösste Qualität von palliativer Betreuung anbieten können. Und wir hoffen weiterhin auf unsere Spenderinnen und Spender, dass sie uns die Treue halten, damit wir diese kleine Oase inmitten von Lebensabschnitten des Sterbens auch in Zukunft weiterführen dürfen.

Hans-Peter Portmann

Präsident Stiftung Zürcher Lighthouse

 


Aktuelle Zugangsregelung Zürcher Lighthouse für Besucher

 

  1. Der Zugang zum Haus ist nur noch von  09.00h – 12.00h und von 14.00h bis 17.00h möglich.

 

  1. Die Eingangstüre öffnet nicht mehr automatisch. Bitte läuten.

 

  1. Der Zugang über den Lift ist nicht mehr möglich. Der bisherige Code ist ungültig.

 

  1. Pro Bewohner 2 (zwei) Besucher pro 24h.

 

  1. Jeder Besucher erhält eine Hygienemaske und trägt diese während des gesamten Aufenthalt in unserem Haus.

                          

  1. Jeder Besucher erledigt unter Aufsicht die nötige Händedesinfektion.

 

Diese Weisung ersetzt alle vorherigen Anordnungen.

 

Freundliche Grüsse

Horst Ubrich, Geschäftsleitung

Dr. med. Susanne Hedbom, Ärztliche Leitung

 

Zürich, den 30.März 2020

 

Download PDF

 


Corona Update und Besucher Info

Für Pflegeheime in Kanton Zürich besteht ein generelles Besuchsverbot.

Als Kompetenzzentrum für palliative Pflege und Medizin, können bei uns gewisse Ausnahmen gemacht werden.

Über die jeweils aktuelle Besuchsregelung informiert sie unser Sekretariat unter der bekannten Telefonnummer: +41 44 265 38 11 

 

Ab Freitag, 27.03.2020 können unsere Bewohnerinnen und Bewohner auch per Skype erreicht werden.

Auch hierzu erfahren sie im Sekretariat die nötigen Details.

 

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund.
Ihr Zürcher Lighthouse


3. Symposium abgesagt!

Aufgrund der Entwicklung des «Coronavirus» müssen wir unser Symposium leider absagen.

Das 3. Symposium des Zürcher Lighthouse in Zusammenarbeit mit der  ZHAW  wird auf den Herbst diesen Jahres verschoben.

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Mit freundlichen Grüssen

Zürcher Lighthouse AG


Zürcher Lighthouse „damals und heute“ wir klären auf!

Lighthouse «Damals und Heute» 

Das Zürcher Lighthouse vollzog einen schrittweisen Wandel: vom reinen Sterbehospiz in den 80er- und 90er-Jahren hin zum Palliativzentrum mit umfassendem, breitem Angebot in Medizin, Pflege und Betreuung. Seit über 30 Jahren dient das Zürcher Lighthouse schwerkranken Menschen als letztes Zuhause, wo sie in einem menschenwürdigen Umfeld und bei bestmöglichem Eingehen auf ihre Bedürfnisse den Weg des Sterbens, möglichst frei von Beschwerden, gehen dürfen.


Wichtige Info: Aids/ Pfarrer Sieber

Der Gründungsgrund richtete sich damals vor allem an AIDS-Kranke, heute bietet das Zürcher Lighthouse Patienten «mit den unterschiedlichsten Diagnosen» einen Ort, an dem sie zur Ruhe kommen können. „Noch heute denken viele Menschen, dass wir ein Aids-Haus sind, dies ist nicht mehr so.“ Aufgrund der Fortschritte in der Behandlung von HIV leben Menschen mit Aids im Lighthouse heute eher sehr selten. So haben bei frühzeitiger Diagnose und rechtzeitiger Therapie HIV-Infizierte heute eine annähernd normale Lebenserwartung bei guter Lebensqualität. Aids ist dank den heutigen Medikamenten zu einer chronischen Krankheit geworden. Jedoch ist die Krankheit noch immer nicht heilbar.


«Pfarrer Sieber»

Viele Leute verwechseln die Sozialwerke Pfarrer Sieber mit dem Zürcher Lighthouse. Die beiden Institutionen haben nichts gemein. Die Pfarrer Sieber Sozialwerke setzten sich konsequent und professionell für notleidende Menschen ein, gleich welcher Herkunft, Religion und sozialem Status. Das Zürcher Lighthouse ist eine Palliative-Einrichtung, ein Hospiz, für Menschen mit einer lebensbegrenzenden Erkrankung. Die Gemeinsamkeit besteht aber darin, dass im Lighthouse Menschen gleich welcher Herkunft, Religion und sozialem Status aufgenommen und betreut werden.

Mit freundlichen Grüssen, Ihre Stiftung Zürcher Lighthouse

#zürcherlighthouse #zürinews #palliativecare #hospize #hospiznews #zürich 
#aids #hiv #pfarrersieber #bärenverkauf
#palliativecareschweiz #charity


Spenden via QR Code

Liebe Spenderin, lieber Spender

Wir versuchen Jahr für Jahr, unsere Spendentools zu optimieren. In der heutigen Zeit soll es schnell und einfach gehen.

Neu haben Sie die Möglichkeit einen QR Code mit einer Scan-App zu öffnen, damit gelangen Sie direkt auf die Onlinespende-Seite. Wir sind für Ihre Hilfe sehr dankbar und freuen uns über jeden Betrag.

Wir wünschen Ihnen alles Gute!
Ihre Stiftung Zürcher Lighthouse


Angehörigen-Café im Zürcher Lighthouse

Wer einen Menschen verliert, für den steht oft die Welt still, auch wenn der Tod nicht plötzlich eingetreten ist. Vorher als wichtig Erachtetes, bekommt plötzlich einen anderen Stellenwert. In dieser Zeit kann es wichtig sein, sich mit anderen Menschen, die ähnliches erlebt haben, auszutauschen, auch einfach mit ihnen zu sein und sich aufgehoben zu fühlen.

Das Angehörigen-Café findet viermal im Jahr statt, und zwar jeden ersten Samstag im Monat statt.

Die Daten werden jeweils aktuell auf unserer Webseite einzusehen sein.

Das Angehörigen-Café findet im Aufenthaltsraum des Zürcher Lighthouse statt – serviert werden Kaffee und Kuchen.

Eingeladen sind alle, die in den vergangenen Wochen und Monaten einen Menschen verloren haben, der im Lighthouse verstorben ist.

Begleitet wird das Treffen von der Psychotherapeutin im Zürcher Lighthouse.

 

Kontakt

Barbara Leu, eidg. anerkannte Psychotherapeutin und Psychoonkologin SGPO im Zürcher Lighthouse, Tel. 044 265 38 11, psychotherapie@zuercher-lighthouse.ch

Team des Zürcher Lighthouse, Tel. 044 265 38 11


Happy New Year/Newsletter

Liebe Freunde des Zürcher Lighthouse 

Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel…Einen guten Start ins Jahr 2020, das wünschen wir Ihnen von Herzen!

Die Stiftung Zürcher Lighthouse, das gesamte Team und unsere Bewohner sagen Danke! Danke an alle Spenderinnen und Spender, Gönnerinnen und Gönner für die grosszügige Unterstützung. Wir schauen auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück. Seit Juli 2019 dürfen wir über 500 neue Gönnerinnen und Gönner bei uns willkommen heissen. Wir sind überwältigt. Im Jahr 2019 haben wir angefangen, dass interessierte Personen sich für eine Gönnerschaft bei der Stiftung Zürcher Lighthouse registrieren können.

Seit über 30 Jahren kümmern wir uns um Menschen, die am Ende ihres Lebens stehen. Tausende bewegende Geschichten, Schicksale und Begegnungen haben unser «Tagebuch» seit der Gründung 1988 geprägt. Jedes Jahr kommen weitere Geschichten dazu.

Dabei spielt unser Team bestehend aus qualifizierten Fachkräften wie: Pflegedienst, Ärzte, Seelsorge, Sozialdienst, Psychologischer-Dienst, Hotellerie, Kunsttherapie, Verwaltung und nicht zu vergessen, unsere freiwilligen Helferinnen und Helfer eine grosse Rolle. Palliative Care zeichnet sich durch eine umfassende medizinische, psychische, soziale und seelische Begleitung, Pflege und Betreuung aus.

«Um das alles bewältigen zu können, sind wir Angesichts der Nachhaltigkeit und Dimension unseres Leistungsauftrags auf permanenten Zufluss finanzieller Mittel angewiesen.» Darum kümmert sich die Stiftung.

Wenn Sie sich einen Einblick in unseren Geschäftsbericht verschaffen möchten, dürfen Sie Diesen gerne von unserer Homepage herunterladen. Dort finden Sie genaue Informationen und sämtliche Zahlen. Der Bericht 2019 ist im Moment noch in Bearbeitung.

Download Geschäftsbericht

Wir wünschen Ihnen alles Gute, Gesundheit und Zufriedenheit.

Mit freundlichen Grüssen
Ihre Stiftung Zürcher Lighthouse